Hatha Yoga

Yoga wirkt: Yoga ist ein Weg, im Hier und Jetzt anzukommen und unser Handeln bewusst werden zu lassen. In den Körperhaltungen (yoga asana) wird der Körper sanft gedehnt, gekräftigt und in Balancehaltungen der Gleichgewichtssinn gestärkt. Was von aussen wie Gymnastik aussehen kann, wird durch Achtsamkeit und bewusste Atmung zu einer Art bewegten Meditation.

Come As You Are: Yoga ist für alle da. Unabhängig von Alter, „Beweglichkeit“, Fähigkeiten, kulturellem und sozialem Hintergrund, Geschlecht und anderen Merkmalen – Yoga passt sich dem Menschen an. Jeder Körper hat unterschiedliche Bedürfnisse, welche sich auch ständig wieder verändern können. In den Stunden lege ich Wert darauf, verschiedene Varianten von Körperhaltungen anzubieten. Im Gruppenunterricht ist es dennoch fast unmöglich, für alle Personen die exakt passende Variante anzubieten, daher ist das eigene Hinspüren und behutsame Ausführen der Bewegungen umso wichtiger.
Bei spezifischen Fragen und Bedürfnissen gibt es auch die Möglichkeit, diese in einer oder mehreren Einzelstunden genauer zu betrachten.

Person in Yoga-Haltung sitzend auf der Matte. Gitarre, Pflanze und Kerze umrahmen das Bild.

Jedes bewusste Tun ist Yoga.

Sri Aurobindo
  • Weitere Infos und Empfehlungen
    • Der Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
    • Unterrichtssprache ist Berndeutsch (Mundart).
    • Achte darauf, was dein Körper dir für Signale sendet. Yoga soll nie weh machen. Im Yoga gilt: NO PAIN, NO PAIN! 🙂
    • 2-3 Stunden vor der Yoga-Praxis nicht (zu) viel Essen. Bei tiefem Blutdruck und je nach Kreislauf macht es Sinn, etwas Kleines im Magen zu haben.
    • Falls du spezielle Voraussetzungen hast, die für die Yoga-Praxis relevant sein könnten, bin ich dir dankbar, wenn du mich darüber informierst (Beispiele: Verletzungen, Einschränkungen, Schwangerschaft, psychische Herausforderungen etc.). Merci!
  • Was soll ich in die Stunde mitbringen?
    • Bequeme Kleidung in Schichten
    • Im Soulspace sind Yogamatten, Meditationskissen und Decken vorhanden. Wenn du möchtest, kannst du gerne dein eigenes Material in die Stunde mitbringen.
  • Was ist Yoga?

    Yoga kann mit „Verbindung“ oder „Integration“ übersetzt werden und ist eine über 3000 Jahre alte philosophische Lehre, die zur Selbsterkenntnis führen soll. Patanjali, ein indischer Gelehrter, beschreibt im „Patanjali Yoga Sutra“ den Yoga-Weg, welcher Ethik und soziales Verhalten, den Umgang mit sich selber, den Umgang mit dem Körper, dem Atem und der Lebensenergie, den Rückzug der Sinne, Konzentration, Meditation und Einswerdung beinhaltet.
    Im Westen, v.a. in Europa und den Amerikas, werden unter Yoga oft hauptsächlich die Körperhaltungen (yoga asana) verstanden, welche eigentlich nur einen kleinen Teil dieser umfassenden Philosophie ausmacht.
    Über die Jahrhunderte haben sich zahlreiche Wege und Yoga-Stile mit ganz unterschiedlichen Gewichtungen entwickelt.